Inzahlungnahmeaktion | Sony Camcorder: Sony PXW-FS7 II XCAM

Inzahlungnahmeaktion | Sony Camcorder: Sony PXW-FS7 II XDCAM

Sie möchten den neuen, professionellen Sony PXW-FS7 II Camcorder kaufen und Ihren alten PXW-FS7 Camcorder in Zahlung geben ?
Bei uns haben Sie die Möglichkeit schnell und einfach ein Angebot für Ihren Camcorder zu erhalten.
Wir stehen Ihnen zusätzlich mit persönlicher und kompetenter, individueller Beratung zur Verfügung.

Gerne können Sie hierfür unser Ankaufformular nutzen oder direkt mit unseren Sony Broadcast Fachberatern unter 05931 / 40880 sprechen.

 

 

Sony PXW-FS7 XDCAM-Camcorder Gehäuse

Sony PXW-FS7 XDCAM-Camcorder + 28-135mm PZ G OSS

Sony PXW-FS7 II XDCAM-Camcorder

Sony PXW-FS7 II XDCAM-Camcorder + 18-110mm G OSS PZ

 

Die PXW-FS7 II ist eine deutliche Verbesserung beim Dreh mit dem ultimativen Doku-Camcorder von Sony und schlichtweg einer der vielseitigsten Super-35 mm-Camcorder der Welt. Eine Reihe von Verbesserungen – von einer brandneuen Objektivfassung bis zu einem weltweit führenden automatischen elektronischen ND-Filter und optimierter Ergonomie – schaffen völlig neue Möglichkeiten. Drehen und bewegen. Handheld, auf der Schulter oder an einer Kardanaufhängung. Die PXW-FS7 II liefert die spektakulären Bilder, die Sie von Sony erwarten.

Flexibles Drehen und Bewegen mit elektronischem, automatischem und verstellbarem ND.:
Der Dreh mit der PXW-FS7 II ist eine wahrhaft befreiende Erfahrung: Sie können sich beim Dreh flexibel bewegen, ohne sich um wechselhafte Lichtbedingungen sorgen zu müssen oder Zeit mit den Belichtungseinstellungen bzw. dem Austausch von Filtern zu verschwenden. Die konkurrenzlose Technologie von Sony passt die Dichte des elektronischen ND-Filters kontinuierlich an, ohne Abstriche bei der Auflösung oder dem Farbabgleich zu machen. Erleben Sie die PXW-FS7 II in Aktion und sehen Sie selbst, wie Sony den Dreh unterwegs komplett neu erfunden hat.

Mehr E-Mount-Flexibilität
Das E-Mount-System zeichnet sich durch eine unübertroffene Kompatibilität mit Objektiven von Sony und von Drittanbietern aus. Und für die PXW-FS7-II gibt es einen neuen Speerhebel. Setzen Sie hierfür einfach das Objektiv ein und drehen Sie den Ring, bis es einrastet. Ein Freigabehebel bietet zusätzliche Sicherheit. Für einige größere Objektive ist eventuell kein Rig mehr erforderlich und selbst bei der Verwendung eines Rigs kann der Objektivaustausch vereinfacht werden, um Zeit zu sparen. Und natürlich kann das E-Mount-System mit einem Adapter eines Drittanbieters Filmobjektive und SLR-Objektive wie auch die E-Mount- und A-Mount-Objektive von Sony aufnehmen. Ganz egal, wie Ihre Objektiv-Anforderungen aussehen: Mit der PXW-FS7 II sind Sie für alle Fälle gerüstet.

Bequeme und benutzerfreundliche Schulterhalterung
Die PXW-FS7 ist in Sachen Ergonomie völlig neue Wege gegangen. Aber wir haben die Meinung von Kameraleuten angenommen und die PXW-FS7 II noch bequemer gemacht – vor allem bei Außeneinstätzen. Die Anzahl der zuweisbaren Tasten wurden von sechs auf zehn extragroße Tasten erhöht und der LCD-Monitor und Mikrofonhalter können beim Dreh mit dem linken Auge ausgetauscht werden. Der Teleskoparm bietet noch weitere Einstellungen und ermöglicht, den Camcorder näher an den Körper zu holen. Für Anpassungen ist kein Werkzeug erforderlich. Sie können sich darauf verlassen, dass der bemerkenswerte Sony Smart Grip und damit alle wichtigen Bedienelemente immer in Griffweite ist.

High Frame Rates von 180 Bilder/s
High Frame Rate-Aufnahmen können alltägliche Handlungen in Zeitlupenballett verwandeln, ein Augenschmaus aus eleganten Bewegungen. Die PXW-FS7 II bietet kontinuierliche Aufnahmen in Full HD-Auflösung mit einem Maximum von 180 Bildern pro Sekunde. Wenn Ihr Projekt bei kinoähnlichen 24 Bildern pro Sekunde wiedergegeben wird, erhalten Sie wunderbare 7,5-fache Super-Slow-Motion. Im Hinblick auf Bit-Tiefe müssen keine Kompromisse eingegangen werden, und es gibt keinen „Windowing“-Effekt des Sensors. Es müssen also kein Beschneidungsfaktor oder Verluste im Blickwinkel berücksichtigt werden. Darüber hinaus verfügt die Kamera über die Slow & Quick Motion-(S&Q-)Funktion, mit der die Aufzeichnung bei 1 bis 180 Bildern pro Sekunde in Stufen von 1 Bild/s möglich ist. So können Sie die Handlung durch selektive Beschleunigung oder Verlangsamung der Aktion verändern.

Speicher der nächsten Generation
Langform-Programme brauchen zuverlässige und erschwingliche Medien. Wie von der CompactFlash Association angegeben, können sich XQD™-Speicherkarten in beiderlei Hinsicht behaupten. Integrierte Wiederherstellungsfunktionen erhöhen die Verlässlichkeit. Die Kosten pro Minute sind im Vergleich zu CFast™-Karten äußerst gering. Die XQD-Karte der G-Serie von Sony baut diese Vorteile mit der „EB Stream“-Technologie für eine beeindruckende Schreibgeschwindigkeit von 400 Mbit/s und eine Lesegeschwindigkeit von 440 Mbit/s aus. Mit unserer 256 GB-Karte der G-Serie können Sie ca. 40 Minuten an 4K-Bildern bei 60P oder vier Stunden bei 30p in 2K aufzeichnen. Und auch der Kartenaustausch ist jetzt sogar noch einfacher: Bei der PXW-FS7 II ragt die Karte um bequeme 8 mm heraus.

Der Durchbruch im Handheld-Komfort
Die PXW-FS7 ist bekannt dafür, völlig neue Möglichkeiten für Handheld-Drehs geschaffen zu haben. Ob an der Brust, auf der Schulter oder bequem in der rechten Hand. Das integrierte Schulterpolster sorgt für einen stabilen Schulterdreh. Die abgerundete Rückseite liegt hingegen bequem auf der Brust. Mit der PXW-FS7 II haben wir diese Elemente weiter verfeinert, damit Sie noch flexibler arbeiten können.

Fantastisch robust
Sony hat die PXW-FS7 II mit den gleichen hohen Anforderungen für den Dreh in der Praxis entwickelt wie die PXW-FS7. Der Rahmen aus Magnesium ist hart und doch ausgesprochen leicht. Tasten, Knöpfe und andere Teile sind abgedichtet, um zu verhindern, dass Staub und Sprühwasser in das Gehäuse gelangen. Bei einer 4K-Kamera mit hoher Geschwindigkeit ist die Kühlung enorm wichtig. Aus diesem Grund haben die Techniker von Sony spezielle Wärmerohre entwickelt, die die Hitze von der Elektronik weg zu einem Kühlblech leiten. Ein Lüftungskanal kühlt das Kühlblech und isoliert gleichzeitig die elektronischen Komponenten von Staub und Sprühwasser.

Audioeingang und Aufnahme mit 4 Kanälen
Die PXW-FS7 II unterstützt die Audioeingabe über 4 Kanäle. In Anwendungsgebieten wie Interviews ermöglicht diese Funktion die gleichzeitige Verwendung eines externen Mikrofons zur Aufnahme von Umgebungsgeräuschen, des integrierten Mikrofons für Anmerkungen des Kameramanns und zweier optionaler Funkmikrofone der UWP-Serie für den Interviewer und seinen Gesprächspartner. Darüber hinaus können über den optionalen Adapter XLR-K2M oder XLR-K1M – mit zwei zusätzlichen XLR-Eingängen – noch mehr Geräte angeschlossen werden. Und bei der PXW-FS7 II kann die Steuerungsabdeckung jetzt flach zusammengeklappt werden, um sie vor versehentlichen Beschädigungen zu schützen.

Das 4K-Universum von Sony
Ähnlich wie High Definition vor einem Jahrzehnt gewinnt 4K als Plattform für Unterhaltungselektronik immer mehr an Bedeutung. Und Sony spielt bei diesem Übergang eine tragende Rolle. Als wir 2005 die ersten kommerziellen 4K-Projektoren auf den Markt brachten, mussten wir noch erklären, dass „K“ für 1.024 horizontale Pixel steht und „4K“ 4.096 x 2.160 bedeutet. Wir mussten jeden Vorteil einzeln auflisten und Tutorials zur Auflösung und Betrachtungsentfernung anbieten. Heute ist 4K eine robuste Produktionsplattform und in den Vorgaben der Digital Cinema Initiatives (DCI) verankert. Sowohl ITU als auch SMPTE haben 4K-Normen vorgegeben. Und die Consumer Electronics Association empfiehlt den Begriff „Ultra High-Definition“ (Ultra HD) zur Beschreibung von 4K-Consumer-Produkten.