Praxistests

Praxistest: Panasonic Lumix DMC-GX8 schwarz + Panasonic Lumix G Vario 14-140mm F3.5-5.6 ASPH. POWER O.I.S.

Praxistest: Panasonic Lumix DMC-GX8 schwarz + Panasonic Lumix G Vario 14-140mm F3.5-5.6 ASPH. POWER O.I.S.

Egal ob Städtetourist oder Vollblut-Fotograf: Mittlerweile haben sich DSLR-Kameras zum absoluten Trend und unangefochtenen Spitzenreiter in der Fotoszene etabliert. Doch der Markt wird aufgemischt, denn seit Jahren probieren alle Hersteller in unterschiedlichem Maße, den Markt mit Systemkameras zu sättigen und damit die Konkurrenz gewissermaßen auszustechen. Allerlei technische Raffinessen und eine perfekte Bildqualität, verpackt im praktischen Handtaschenformat zeichnen diese Art der Kameras aus. Die Unterschiede zur Konkurrenz liegen ...

Praxistest: Panasonic Lumix DMC-G70 + Panasonic Lumix G Macro 30mm F2.8 ASPH. OIS (H-HS030E)

Praxistest: Panasonic Lumix DMC-G70 + Panasonic Lumix G Macro 30mm F2.8 ASPH. OIS (H-HS030E)

Panasonic hat mit dem Lumix G Macro 30mm F2.8 ASPH. OIS (H-HS030E) ein kompaktes Macro Objektiv vorgestellt. Es ist eine Alternative zum Panasonic Leica DG Makro Elmarit 2.8/45mm OIS. Das Objektiv verfügt über einen O.I.S Bildstabilisator, was gerade im Macro-Bereich besonders wertvoll ist und Verwacklungsunschärfen bei Freihandaufnahmen oder unter schlechten Lichtverhältnissen unterdrückt. Mit einer Naheinstellgrenze von 10,5cm eignet es sich besonders für naturgetreue Macroaufnahmen. Mit einer Lichtstärke von F2,8 und einer Brennweite von 60mm (KB) eignet es sich ebenfalls als Porträt-Objektiv. Geliefert wird das Lumix G 30mm mit Front-, Rückdeckel und Objektivbeutel. Eine Gegenlichtblende ist leider nicht mit im Lieferumfang enthalten. Daher habe ich das Objektiv gleich zusätzlich mit Gegenlichtblende ausgestattet.

Praxistest: Nikon D5500 + Nikon AF-S DX NIKKOR 55-300mm G ED VR + Nikon AF-S NIKKOR 24-85mm G ED VR

Praxistest: Nikon D5500 + Nikon AF-S DX NIKKOR 55-300mm G ED VR + Nikon AF-S NIKKOR 24-85mm G ED VR

Auf die technischen Daten der D5500 sind wir bereits in dem Praxistest "Praxistest: Nikon D5500 + Sigma C 18-200mm F3,5-6,3 DC MAKRO OS HSM" eingegangen. Folgend habe ich sie nun auch in Kombination mit dem Nikon AF-S DX NIKKOR 55-300mm 4,5-5,6 G ED VR und dem Nikon AF-S NIKKOR 24-85mm 3,5-4,5 G ED VR getestet.

Das Nikon AF-S DX NIKKOR 55-300mm 4,5-5,6 G ED VR Objektiv punktet vor allem mit hoher Auflösung, geringen Abbildungsfehlern und einem treffsicheren Autofokus. Mit einer Länge von ca. 12cm und einem Gewicht von nur 350 Gramm wird das Objektiv zu einem mobilen Begleiter. Auf einen Bildstabilisator wurde...

Praxistest: Canon EOS 750D + Canon EF 50mm F1,8 STM + Canon EF 70-200mm F2,8 L IS II USM

Praxistest: Canon EOS 750D + Canon EF 50mm F1,8 STM + Canon EF 70-200mm F2,8 L IS II USM

Schlank und doch so ausdrucksstark - die Canon EOS 750D
Die dreistellige Canon-Serie adressiert seit jeher Amateure und Einsteiger gleichermaßen, die flexibel unterwegs sein möchten und sich anfänglich wenig Gedanken um die einzelnen Belichtungsparameter machen möchten. Dennoch sollen zu einem späteren Zeitpunkt manuelle Aufnahmen möglich sein - Und genau diese funktionsreiche Kompatibilität zeichnet die „Dreistelligen“ von Canon aus, ohne qualitative Abstriche machen zu müssen. Mit der Einführung der 750D hat Canon sich und eben benannte Kamera direkt ins Herz der Fachpresse schließen lassen - und das zu Recht, wie der folgende Blogeintrag zeigen wird.

Praxistest: Nikon D5500 + Sigma C 18-200mm F3,5-6,3 DC MAKRO OS HSM

Praxistest: Nikon D5500 + Sigma C 18-200mm F3,5-6,3 DC MAKRO OS HSM

Mit der D5500 bringt Nikon die erste digitale Spiegelreflexkamera mit einem neig- und drehbaren Touchscreen-Monitor auf den Markt. Mit der Touchscreen-Funktion kann der Nutzer nun schnell und komfortabel die Scharfeinstellung verschieben, oder auch das Menü bedienen.

Die Nikon D5500 überzeugt, wie auch schon die D5300, in ihrer Handhabung und Handling. Durch ihre Kompaktheit liegt sie sehr gut in der Hand und lässt sich gut bedienen. Äußerlich hat sich im Vergleich zum Vorgänger...

Praxistest: Sony Alpha 7 II + Sony FE 90mm F2.8 Macro G OSS

Praxistest: Sony Alpha 7 II + Sony FE 90mm F2.8 Macro G OSS

Die neue Alpha 7 II gesellt sich als viertes Modell in Sony's Serie spiegelloser Vollformatkameras. Die Ausstattung unterscheidet sich im Vergleich zur Alpha 7 kaum. Einige Knöpfe wurden verlagert, vor allem der Auslöser ist einfacher zu erreichen. Die Griffigkeit der Alpha 7 II hat sich dank des stärker ausgeprägten Griffes verbessert.

Der Videoknopf an der rechten Seite ist ungeschickt platziert, es lassen sich beim Drücken nur schwierig Verwacklungen vermeiden, sowohl beim Ein- als auch beim Ausschalten. Es kann wahlweise ...

Praxistest: Panasonic Lumix DMC-GF7 + Panasonic Lumix G Macro 30mm F2.8 ASPH. Mega OIS

Praxistest: Panasonic Lumix DMC-GF7 + Panasonic Lumix G Macro 30mm F2.8 ASPH. Mega OIS

Unscheinbar und doch so stark
Im Alltag und auf Reisen bieten sich oft tolle Fotomomente, die es gilt, auf Bildern festzuhalten. Die DSLR oft zu sperrig und klobig, geschieht das meist mit dem Smartphone. Systemkameras versuchen, diesem Trend entgegenzuwirken und überzeugen mit handlichen Abmaßen. Ein „Variables Kreativwerkzeug für Foto-Enthusiasten“ meint Panasonic mit der Lumix DMC-GF7 im Produktportfolio zu haben. Ich hab mich der kleinen Systemkamera angenommen und sie im Alltag in Kombination mit dem G Macro 30mm F2.8 auf die Probe gestellt. Die Ergebnisse von diesem Praxistest zeigt der folgende Blogartikel.

Praxistest: Panasonic Lumix DMC-G70 + Panasonic Lumix G 42,5mm F1,7 ASPH. Power OIS (H-HS043)

Praxistest: Panasonic Lumix DMC-G70 + Panasonic Lumix G 42,5mm F1,7 ASPH. Power OIS (H-HS043)

Panasonic hat mit dem Lumix G 42,5mm F1,7 ASPH. Power OIS (H-HS043) ein neues Objektiv für den mittleren Telebereich vorgestellt. Es entspricht an einer Vollformatkamera einer Brennweite von 85mm und eignet sich ideal für Portraitaufnahmen und Freistellungen. Das Objektiv ist mit 5cm sehr kurz, wiegt nur 130 Gramm und verfügt über einen Power O.I.S Bildstabilisator. Mit einer Naheinstellung ab 0,31cm eignet es sich auch ideal für kleine Motive. Geliefert wird das 42,5mm mit Front-, Rückdeckel, Gegenlichtblende und Objektivbeutel.

Praxistest: Panasonic Lumix DMC-G70 + Panasonic G Vario 14-140mm F3.5-5.6 ASPH. POWER O.I.S

Praxistest: Panasonic Lumix DMC-G70 + Panasonic G Vario 14-140mm F3.5-5.6 ASPH. POWER O.I.S

Mit der Panasonic DMC-G70 hat Panasonic nach rund 2 Jahren den Nachfolger der DMC-G6 vorgestellt. Im Gegensatz zur G6 hat sich das Design verändert und die G70 verfügt über ein kantigeres, schickes Aussehen im Retrostyle. Das 410 Gramm leichte Gehäuse bietet einen soliden gummierten Handgriff und liegt gut in der Hand. Die 2 Räder für Verschlusszeit und Blende sind griffgünstig untergebracht worden. 2 weitere Modusräder sowie viele weitere FN-Tasten, die sich individuell belegen lassen, runden die Ausstattung ab. Der große OLED-Sucher mit 2.3 Megapixel löst sehr fein auf. Dazu kommt ein dreh- und schwenkbarer LCD-Touchscreen mit einem Megapixel Auflösung. Beide Suchersysteme liefern eine farbechte Darstellung und hohen Kontrastumfang. Feine Details in Lichter und Schatten werden sehr...

Praxistest: Nikon D7200 + Nikon AF-S DX NIKKOR 18-105mm 3.5-5.6 G ED VR + Nikon AF-S NIKKOR 50mm 1.8 G

Praxistest: Nikon D7200 + Nikon AF-S DX NIKKOR 18-105mm 3.5-5.6 G ED VR + Nikon AF-S NIKKOR 50mm 1.8 G

Die Nikon D7200 ist das neue Topmodell unter den APS-C Modellen.

Das Gehäuse entspricht dem der D7100, lediglich ein paar Feinheiten wurden verändert. Sie besitzt einen 24-Megapixel starken Sensor ohne Tiefpassfilter. Dies bringt eine hohe Detailschärfe mit sich. Der Autofokus arbeitet mit 51 Messfeldern inklusive 15 Kreuzsensoren zuverlässig, schnell und ist um eine Blendenstufe empfindlicher ...

Seiten