Praxistest: Panasonic Lumix DMC-GX80 + Panasonic Lumix G Vario 14-140mm F3.5-5.6 ASPH. POWER O.I.S.

Praxistest: Panasonic Lumix DMC-GX80 + Panasonic Lumix G Vario 14-140mm F3.5-5.6 ASPH. POWER O.I.S.

Das neue Allroundtalent - die Lumix GX80
Mit dem Lumix G-Micro System begeisterte Panasonic in den letzten Jahren unzählige Foto-Enthusiasten und professionelle Fotografen im Bereich der Digitalfotografie. Das Portfolio wächst mit der Lumix DMC-GX80 um eine weitere Systemkamera an, die vor allem Abenteuerlustige und Reisende adressiert. Dank modernster Features im fotografischen Bereich und umfassender Neuerungen im Bereich der Filmtechnik bis hin zur 4K Aufnahme ist der kompakte Allrounder eine gute Wahl für Stadterkundungen, zur Reisedokumentation oder auch für Street-Projekte. Welche Leistungsdaten sich hinter dem edlen Gehäuse verbergen und inwieweit die GX80 für den alltäglichen Einsatz gewappnet ist, zeigt der folgende Praxisbericht.

Zunächst hat Panasonic für die GX80 eine neue, verkleinerte Verschlusseinheit konzipiert. Diese arbeitet bis zu 90% vibrationsärmer als beim Vorgängermodell GX7 und sorgt somit für deutlich weniger verwackelte Fotos bei allen Fotomotiven. Zudem hat sich das Auslösegeräusch des Verschlusses der GX80 reduziert. Im Bereich der Streetfotografie oder anderen Motiven, bei denen Störgeräusche vermieden werden sollten, ist dies ein echter Praxisvorteil.

Reisen, längere Touren oder auch ein Zoobesuch bringen meist eine Menge verschiedenster Bedürfnisse außerhalb der Fotografie mit sich. Proviant, Wechselkleidung und Kartenmaterial sind nur einige wenige Dinge, die im Rucksack oder der Tasche einen Platz finden müssen, so dass der Einsatz schwerer Kamerasysteme das Gewicht natürlich noch vergrössert. An diesem Punkt setzt Panasonic mit der kompakten Systemkamera an, die mit 12cm in der Breite und gerade einmal 7cm in der Höhe Jackentaschen-Tauglichkeit aufweist. Die geringe Dicke von 4cm ergänzt die Abmaße des Kamerabodys, der dennoch nicht unhandlich oder rutschig ist. Leder-Besetzungen garantieren einen sicheren Halt des 420g schweren Allrounders, ein leicht ausgebildeter Griff sorgt für noch mehr Grip. 2 Ösen nehmen den mitgelieferten Kameragurt sicher auf, optional lässt sich hier aber auch eine Handschlaufe oder ähnliches Zubehör befestigen, was die Funktionalität maßgeblich erweitert. Ich selber habe den OPtech Mirrorless Wrist Strap als Handschlaufe, statt dem Kameragurt verwendet. Neben dem klassischen Moduswahlrad bringt Panasonic auch ein griffiges Rad unter, das wahlweise die Belichtungsparameter der Blende oder der Verschlusszeit anpasst. Das garantiert im Praxiseinsatz ein intuitives Bedienkonzept, welches mit präzisen Einstellungen einhergeht. Ein gut verarbeitetes Metallbajonett nimmt die Wechselobjektive auf, während der schwenkbare 7,5cm Touchscreen nicht nur zur Selfie-Fotografie taugt, sondern auch bodennahe Aufnahme-Perspektiven realisiert. Doch dank des hellen und scharfen LCD Live-View Digitalsuchers mit 2,8 Millionen Bildpunkten kann man die Motive auch störungsfrei und knackscharf direkt betrachten, falls helles Umgebungslicht den Blick auf den LCD erschwert. Die Suchervergrösserung ist mit 0,7x für eine Kamera dieser Größenklasse gut und er besitzt ein Sichtfeld von annähernd 100%. Der Dioptrienausgleich am Sucher ist von -4 bis +3 einstellbar.

 

 

Ebenso funktional und gut konzipiert setzen sich die inneren Werte der Kamera fort. Herzstück der Micro-Four-Thirds-Kamera ist ein Live-MOS-Sensor ohne Tiefpassfilter, mit 16 Megapixeln Auflösung  Der Verzicht auf einen Tiefpassfilter sorgt für einen Schärfenzugewinn und hochauflösende, kontrastreiche Bilder. Eventuell entstehende Moireeffekte soll der Venus-Engine Prozessor effektiv unterdrücken. Neu sind einige Reihenaufnahmefunktionen, wie Fokus-, Blenden-, oder die schon bekannten Belichtungs-, und Weißabgleichsreihen. Ein Schwenkpanorama darf natürlich auch nicht fehlen. Durch den neuen Verschluss und Prozessor ist die Verarbeitung dieser Funktion noch einmal besser und schneller geworden.  Doch nicht nur Fotografen wurden bei der Konzeption bedacht. So stehen Videografen und Filmern im 4K Modus 3840x2160 Pixel Auflösung mit 25P und in Full HD Auflösung 1920x1080 Pixel mit 50P zur Verfügung. Effektive Videomodi wie Timelapse und Stop Motion Animation ergänzen den Funktionsumfang. Doch nicht nur Filmer profitieren von der ausgereiften 4K-Funktionalität. So stehen neben der klassischen Videoaufnahme auch erweiterte Modi zur Verfügung, die das Extrahieren eines hoch aufgelösten JPEG-Bildes mit der 4K Fotofunktion aus ganzen Videosequenzen ermöglicht. So werden Skateboard-Sprünge, Skischanzen und rennende Hunde zur ganz neuen Motivwelt. Der Fotograf verpasst nie wieder den richtigen Moment. Hinzu kommen der stark kompensierende optische Bildstabilisator, der kameraseitig Verwacklungen in allen 5 Achsen ausgleicht. Er fungiert im Duo mit dem optischen Bildstabilisator des Objektivs und kann so mehrere EV-Stufen ausgleichen, was auch bei schlechteren Lichtbedingungen scharfe und rauscharme Bildergebisse garantiert, dasselbe gilt für Videos.

 

 

Ein weiteres Feature erweitert die Funktionalität erheblich und garantiert auch in sehr hektischen Momenten ein scharf fokussiertes Bild: Der Post-AF. Hinter diesem Begriff verbirgt sich die Möglichkeit, die Schärfeebenen von Bildern im Nachhinein anzugleichen, sofern man bereits in jenem Modus fotografiert hat. Ein simples Wischen auf dem Touchscreen genügt, sodass der zu fokussierende Bereich schnell ausgewählt ist. Ähnlich dem Funktionsumfang eines Handys gesellt sich neben der Touchfunktionalität auch WiFi zu dem technischen Sammelsurium, eine Abdeckung der Farbräume sRGB und des AdobeRGB-Farbraumes garantiert farbgetreues Arbeiten auch in der Postproduktion, wo sich der Dynamikumfang des Sensors und die scharfen Ergebnisse auszahlen.

 

 

In Verbindung mit dem Panasonic G Vario 14-140mm F3.5-5.6 ASPH. POWER O.I.S findet der superschnelle DFD-Autofokus sicher sein Ziel. Selbst bei sehr schlechter Beleuchtung bis -4 EV stellte der AF problemlos scharf. Mit der vollen Auflösung von 16 Megapixel schafft die GX80 8 Bilder/s. Im AF-C Modus immer noch 6 Bilder/sec. Ohnehin ist das 10x Zoom Panasonic G Vario 14-140mm F3.5-5.6 ASPH. POWER O.I.S. eine ideale Kombination mit der GX80. Die sehr präzise und leise Innenfokussierung arbeitet sehr genau und fehlerhaft scharfgestellte Aufnahmen kommen praktisch nicht vor. Der Power O.I.S. Bildstabilisator erkennt langsame, als auch schnellere Verwacklungen sehr präzise und in Verbindung mit dem 5 Achsen-Bildstabilisator der GX80 gelingen selbst bei langen Verschlusszeiten noch tolle Bilder.  Mit 7 Lamellen hat die Optik eine kreisrunde Blende und der Schärfenverlauf verläuft sehr weich und angenehm. Die Verzeichnung hält sich beim 14-140mm erfreulicherweise in allen Brennweiten zurück. Im Weitwinkelbereich ist bei Offenblende eine Vignettierung leicht zu erkennen. Abgeblendet um 1-2 Stufen ist die Randabdunklung nicht mehr zu sehen. Schärfen und Kontrastwirkung des 14-140mm sind deutlich über dem Durchnitt. Mit einer Naheinstellung von 30cm eignet sich das Reisezoom auch für Nahaufnahmen.

 

 

Fazit:
Bis Mitte Mai 2016 muss man noch auf die GX80 warten. Sie liefert in vielen Diziplinen einen überzeugende Leistung ab. Das superkompakte Gehäuse bietet eine Menge Ausstattungsmerkmale für jeden Anwendungsbereich und ein überzeugendes Handling. Die schon aus der GX8 und G70 bekannte 4K Fotofunktion ist noch einmal erweitert worden und bietet mit Post-AF eine weitere tolle Möglichkeit. Das Panasonic 14-140mm F3.5-5.6 ASPH. POWER O.I.S ist ideal für Anwender, die eine Komplettlösung suchen. Bedienung und Handling des Objektives ist vorbildlich. Die Zoomeinstellung läuft soft und mit dem genau richtigen Widerstand. Die mechanische Verarbeitung ist der Preisklasse entsprechend sehr hochwertig. Im Videobetrieb ist die Optik flüsterleise und stört auch nicht das interne Mikrofon.

 

 

Folgende Produkte wurden verwendet:

Panasonic Lumix DMC-GX80 + 14-140mm POWER O.I.S.

Panasonic Lumix DMC-GX80 Gehäuse

Panasonic Lumix G Vario 14-140mm F3.5-5.6 ASPH. POWER O.I.S.

OPtech Mirrorless Wrist Strap