Panasonic DMC-G5 + Voigtländer Nokton 0,95/17,5mm MFT

Panasonic DMC-G5 + Voigtländer Nokton 0,95/17,5mm MFT

Panasonic hat die DMC-G5 nun frei lieferbar und um etwas vertrauter mit der neuen MFT Kamera zu werden, habe ich mir das Voigtländer 17,5mm f/0,95 geschnappt und ein paar Testbilder eines Events der Freilichtbühne Meppen gemacht.

Zur Panasonic DMC-G5 kann ich soviel sagen: sie ist eine tolle Kamera. Sie wurde da verbessert, wo die meisten Anwender die Probleme mit der Kamera hatten: im Handling. An dem Abend bin ich ca. 2 1/2 Stunden mit der Kamera in der Hand durch Menschenmengen gegangen und hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, sie würde mir aus den Händen gleiten.

Auch die Bildqualität mit der Rauschunterdrückung und dem tollen elektronischen Sucher kann sich sehen lassen. Es hat riesig Spass gemacht, durch den Sucher die Schärfe des Objektives einzustellen.

Das Voigtländer Nokton 0,95/17,5mm ist ein absoluter Restlichtverstärker, welches vor allem für Videofilmer ein tolles Objektiv ist. Es ist extrem hochwertig verarbeitet, das merkt man auch, sobald man das Objektiv anhebt. Mit seinen 500g ist es zwar nicht gerade ein Leichtgewicht, aber es sagt einiges über seine Verarbeitung aus. Bedenken sollte man natürlich, dass dieses Objektiv manuell eingestellt werden muss. Sowohl Blende als auch Schärfeneinstellung erfolgen direkt am Objektiv.

Das Bokeh dieses Objektivs ist durch die 10 Blendenlamellen einfach fantastisch. Am Ende ist es so gekommen, das ich ein Video aufgenommen habe, wo ich den Effekt des Blendenrings zeigen wollte. Die Blendeneinstellung geht einfach von der Hand, man hört keine "Geräusche" und man kann stufenlos die Blenden einstellen. Daher ist das Voigtländer Nokton 0,95/17,5mm sehr empfehlenswert für Videofilmer.

Im Bereich Foto ist es natürlich interessant mit einer KB Äquivalent 35mm und einer Lichtstärke von F/0,95 zu arbeiten. Man wird allerdings bei offener Blende etwas enttäuscht, daher sollte man dann doch vielleicht auf F/1.8 abblenden und man erhält eine deutlich schärfere Optik. Aber wie bereits gesagt: gerade für Videofilmer ist diese Optik fantastisch, man kann tolle kreative Effekte erzielen und schön freistellen. Zudem besitzt das Objektiv eine Naheinstellgrenze von ca. 15cm, daher stehen auch hier den Videografen alle kreativen Möglichkeiten offen.

Fazit:
Dieses Objektiv wird sicher gerade bei Videofilmer sehr beliebt sein bzw. werden. Es bietet durch die Geräusch- und stufenlose Blendeneinstellung tolle kreative Möglichkeiten. Es macht damit Spass zu fotografieren und zu filmen.

 

 

Panasonic DMC-G5 + Voigtländer Nokton 0,95/17,5mm MFT Bokeheffekt

 

Voigtländer Nokton 17,5mm f/0,95 stufenlose Blende